Inemuri ein Phänomen aus dem Land der aufgehenden Sonne!

Inemuri (居眠り), was laut wadoku.de soviel wie „Schläfchen“ oder „Einnicken“ heißt, scheint in Japan nicht nur ein Einzelfall zu sein! Zwischen Teenagern, die eine exzessive Partynacht hinter sich haben, bis hin zu Business-Menschen in schwarzer Hose, weißem Hemd und Aktenkoffer in der Hand. Auch die holden Weiblichkeiten sind teils vom Inemuri betroffen. (Hier nicht zu sehen)

Doch woran liegt das und was genau könnte alles dahinter stecken?

Oberflächlich gesagt, steckt in den meisten Fällen die Überarbeitung + überhöhtem Alkoholkonsums nach getaner Arbeit alles dahinter. Sicherlich ist das der Hauptgrund für das Zusammbrechen auf U-Bahnhöfen, an öffentlichen Plätzen oder gar in weniger frequentierten Seitenstraßen. Ja selbst in einem kleinen Springbrunnen wurde sogar ein „Nickerchen“ gehalten. Die Erkältung danach war mit Sicherheit vorprogrammiert, aber dafür gibt es ja bekanntlich Masken! (Scherz am Rande!)

Nun zurück zum eigentlichen Hintergrund! Die Arbeitsmoral wird in Japan definitiv höher angesetzt als hier zu Lande. Es wird besonders in größeren Firmen als auch in mittelständischen Unternehmen Wert auf Gemeinschaftlichkeit bzw. Zugehörigkeit gelegt. Das heißt genauer, dass ein Treffen nach getaner Arbeit mit Arbeitskollegen, dem Chef, dem Abteilungsleiter etc. eine Selbstverständlichkeit ist. Der Grund hierfür ist die Pflege des Klimas innerhalb der Firma. Bei Bedarf kann bei dieser Zusammenkunft auch völlig offen, nach ein paar alkoholischen Getränken, über die Obrigkeit gemeckert werden.

Das alles kann zum Programm der japanischen Arbeitswelt gehören und mag produktiv sein, dennoch ist es zeitintensiv mindert das Privatleben! Entspannung vom Arbeitsalltag ist nicht gegeben!

Ein über Jahre hinweg extremes Verhältnis zur Arbeitswelt (10Std. + Mitarbeitermeeting) führt unweigerlich zur Überlastung.

Dieses „Phänomen“ existiert nicht erst seit Heute… Nein! Bereits in den 70’er Jahren war das sehbar! Es ist nichts neues, es ist nicht spekakulär, und Fotos wie diese, wird es auch immer wieder geben! Als Tourist mag das erschreckend oder verwirrend wirken, für Japaner ist das Normalität! In den meisten Fällen ist das harmlos. Im Härtefalle, jemanden hinzuziehen!